Open Call 2020/2021

Erster Open Call der Kärntner Kulturstiftung KKS

"Umbrüche"

10. September bis 10. Dezember 2020

Die Kärntner Kulturstiftung lädt Künstlerinnen und Künstler aller Sparten dazu ein, herausragende, deutlich sichtbare und nachhaltige Projekte zum Thema „Umbrüche“ zu entwickeln.

Das Ziel ist die Förderung von Kulturprojekten, die weit über die Grenzen Kärntens hinaus Strahlkraft entwickeln und sich interdisziplinär in verschiedenen Zugängen und Sichtweisen dem programmatischen Fokus UMBRÜCHE nähern.

Die Mindest-Antragshöhe eines Projektes beträgt 30.000.– Euro, die Vergabe für alle geförderten Projekte beträgt bei diesem Call insgesamt bis zu 200.000,– Euro. Die eingereichten Projekte haben nicht nur die Chance auf monetäre Unterstützung, die KKS wird in einzelnen Fällen auch bei der Vernetzung mit potenziellen Partnern, Unternehmen und Einrichtungen unterstützen, um die erstgereihten kulturellen Projekte zu realisieren.

Die inhaltliche Bewertung der eingelangten Einreichungen erfolgt durch das Kuratorium, die Ergebnisse werden von der KKS spätestens Ende Februar 2021 unter www.kulturstiftung.at veröffentlicht.

Für die Umsetzung des/der geförderten Projekte/es steht der Zeitraum März 2021 bis März 2022 zur Verfügung.

 

Ausschreibungstext Förderrichtlinien

Hier zum Formular für das Förderansuchen:

1. Open Call der Kärntner Kulturstiftung

Unterstützer*innen der Kärntner Kulturstiftung

Gründer*innen und Stifter*innen

Mag. Dr. h. c. Monika Kircher
Mag. Ina Maria Lerchbaumer
Dr. Adolf Rausch
Land Kärnten
Haselsteiner Familien-Privatstiftung
KELAG-Kärntner Elektrizitäts-AG


Mäzen*innen und Förder*innen

WH Holding GmbH – Riedergarten Immobilien
Custos Privatstiftung
Lerchbaumer Familien-Privatstiftung
Dkfm. Dr. Herbert Koch
Christoph Neuscheller – Schlosshotel Lenstain


Sponsor*innen

KELAG-Kärntner Elektrizitäts-AG
WH Holding Gmbh – Riedergarten Immobilien
BKS Bank AG
RHI Magnesita
Romedius
Kollitsch Immobilien GmbH
Thermenresort Warmbad-Villach

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!