Wir schätzen, fördern und vernetzen.

Kärntner Kulturstiftung

Zielsetzungen – Schwerpunkte – Plattform

Wir schätzen

Die Kärntner Kulturstiftung KKS verfolgt das Ziel, Kärnten als einzigartigen Kreativraum mit herausragenden Talenten national und international sichtbar zu machen. Sie will die Identität Kärntens, insbesondere unter Einbeziehung der angrenzenden Regionen, als Land mit innovativen Zukunftsstrategien stärken.

 

Wir fördern

Die Kärntner Kulturstiftung fördert herausragende künstlerische Ideen, Talente und freie Kulturinitiativen, innovative, zukunftsorientierte Projekte sowie Produktionen mit internationaler Ausrichtung. Dies erfolgt primär in Form von öffentlich ausgeschriebenen Wettbewerben. Das Kuratorium empfiehlt dafür Schwerpunkte und definiert den Kriterien-Mix für die Vergabe. Im Falle besonderer kurzfristiger Chancen, aber auch in Krisensituationen, werden Projekte ohne Ausschreibung verwirklicht. Sie müssen dem Stiftungszweck entsprechen. Die Stiftung wird Ihre Tätigkeit über eine Website und durch schriftliche Publikationen dokumentieren.

 

Wir vernetzen

Als Plattform und Kulturbotschafterin möchte die Kärntner Kulturstiftung die geistige und kulturelle Zukunft und Identität unseres Landes positiv mitgestalten. Es ist ihr ein besonderes Anliegen zukunftsweisende Impulse im Kunst- und Kulturbereich zu setzen. Dies kann über die Website erfolgen, aber auch über Fachsymposien sowie durch Zusammenarbeit mit anderen Stiftungen. Die KKS versteht sich als unabhängige und nachhaltige Organisation. Sie initiiert Kulturförderung durch die Zivilgesellschaft – zusätzlich bzw. unabhängig von der öffentlichen Kulturförderung. Weiters möchte sie kunst- und kulturaffine Persönlichkeiten und Organisationen zusammenführen. Die KKS versteht sich nicht als Veranstalterin, sondern als Initiatorin und Ermöglicherin von Kunst- und Kulturprojekten. Sie stellt hierfür ihre Strukturen zur Verfügung.